Sortiere nach:
87. Dalton HWY -III (Ruhetag)
86. Dalton HWY -II2km
85. Dalton HWY -I172km
84. Prudhoe Bay(Ruhetag)
83. Dalton Hwy X48km
82. Dalton HWY IX44km
81. Dalton HWY VIII84km
80. Dalton HWY VII50km
79. Dalton HWY VI48km
78. Dalton Hwy V110km
77. Dalton Hwy IV101km
76. Dalton Hwy III93km
75. Dalton HWY II98km
74. Dalton HWY I138km
73. Fairbanks(Ruhetag)38km
72. Fairbanks (Ruhetag)
71. Richardson hwy II72km
70. Richardson hwy I122km
69. Alaska hwy V154km
68. Top of the World IV81km
67. Top of the World III49km
66. Top of the world II83km
65. Top of the world I101km
64. Dawson (Ruhetag)
63. Dawson City(Ruhetag)
62. Klondike hwy VI46km
61. Klondike hwy V119km
60. Klondike hwy IV121km
59. Klondike hwy III130km
58. Klondike hwy II111km
57. Klondike hwy I36km
56. Whitehorse (Ruhetag)
55. Alaska hwy IV68km
54. Alaska hwy III128km
53. Alaska hwy II133km
52. Alaska hwy I122km
51. Watson Lake(Ruhetag)
50. Cassiar hwy VII86km
49. Cassiar hwy VI140km
48. Cassiar hwy V96km
47. Cassiar hwy IV127km
46. Cassiar hwy III123km
45. Cassiar hwy II116km
44. Cassiar hwy I119km
43. Rosswood(Ruhetag)
42. Rosswood (Ruhetag)
41. Rosswood (Ruhetag)
40. Rosswood (Ruhetag)
39. Rosswood (Ruhetag)
38. Rosswood (Ruhetag)
37. Prince Rupert - Rosswood145km
36. Fähre II61km
35. Fähre I17km
34. Woss - Port Hardy116km
33. Quadra - Woss134km
32. Quadra Island(Ruhetag)54km
31. Courtenay - Quadra Island51km
30. Courtenay(Ruhetag)30km
29. Nanaimo - Courtenay121km
28. Nanaimo (Ruhetag)
27. Victoria - Nanaimo139km
26. Victoria (Ruhetag)
25. Vancouver - Victoria79km
24. Vancouver (Ruhetag)
23. Vancouver (Ruhetag)
22. Vancouver (Ruhetag)
21. Birch Bay - Vancouver123km
20. Coupeville - Birch Bay138km
19. Elma - Coupeville198km
18. Toledo - Elma122km
17. Knappa - Toledo120km
16. Nehalem - Knappa108km
15. Searose B. - Nehalem67km
14. Searose Beach - Sandlake169km
13. Lakeside - Searose Beach82km
12. P. Orford - Lakeside139km
11. Humbug Moutain(Ruhetag)
10. Cr. City - Port Orford132km
9. Trinidad - Crescent City109km
8. Ferndale - Trinidad92km
7. Piercy - Fernadale116km
6. Westport - Piercy78km
5. Little River - Westport52km
4. Gualala - Little River84km
3. Bodega Bay - Gualala88km
2. Pt. Reyes St. - Bodega Bay75km
1. San Francisco - Pt. Reyes St.86km
0. 3 days in San Francisco66km

63. Dawson City

Anstieg Abfahrt Unterwegs davon gefahren Ø Geschw. Distanz
0 hm 0 hm 00:00h 00:00h 0.0 kmh 0 km

Da wo schon Dagobert Duck reich wurde...


Für heute habe ich mich entschieden an einer Minen-Tour teilzunehmen. Dieser relativ teure Spass wurde etwas "speziell" als ich die anderen Tourenteilnehmer zu Gesicht bekam: 12 Rentner, die alle mit Kreuzfahrten bzw. mit Bustouren unterwegs sind. Ich zog also den Altersschnitt etwas runter, was nicht heisst, dass es nicht interessant war.

Heute wird vor allem noch in den Seitentälern geschürft, da es entlang des Klondikes nichts mehr zu holen gibt - mit einer Ausnahme: Unter der Stadt selbst liegen wohl noch Unmengen Gold. Allerdings ist es strengstens Verboten, dort zu graben, nicht einmal das Bauen von Kellern ist erlaubt.
Umso unbürokratischer gehts in den Seitentälern zu und her: Hier kann sich jeder (theoretisch selbst ein Tourist) einen Claim abstecken. Dafür braucht er nichts als zwei Holzpfähle. Diese kann man überall wo es noch keinen Claim gibt, bzw. der aktuelle Besitzer nicht aktiv Schürft, einschlagen und mit dem Namen beschriften. Anschliessend geht man in die Stadt und muss den Claim für nur 10$ registrieren - und schon ist man offizieller Besitzer eines Claims.
Per Definition ist dieser 160m lang (entlang eines Baches) und 660m breit. Solange man nun Arbeitsleistung im Wert von min. 200$ pro Jahr ausführt, kann man diesen Claim nicht mehr verlieren. Einziger Hacken: Von den gefundenen Bodenschätzen muss man 13% an den Staat abgeben.

Wir besichtigten die Mine der Miller-Familie. Diese besitzt 70 zusammenhängende Claims und schürft hier mit Bagger und Waschanlage, so wie man es von den TV-Serien vom Discovery-Channel (od. DMAX) kennt.

Allerdings muss man hier tief graben: 13m Humus musste abgetragen werden, bis man in die goldhaltigen Sand-Schichten vorstiess. Bitter dabei: Beim Graben wurde ein alter Minen-Schacht entdeckt, der aus dem eigentlich Gold-Rush stammte. Der Besitzer hatte sich hier mühsam durch den Permafrost gepickelt, bis auf 12m Tiefe (das entsprach etwa 2 Monaten Arbeit für einen Mann) und gab dann auf. Bis zur goldführenden Schicht hätten nur noch 60cm gefehlt!

Beim Graben werden hier auch sehr viele konservierte Knochen, speziell von Mammuts gefunden. Neben Gold ist Elfenbein das einträglichste Geschäft für die Goldgräber!

Schliesslich durften wir selber noch Goldwaschen und ich fand tatsächlich ein kleines Gold-Partikelchen - als einziger der gesamten Gruppe ;-)

Danach gings zurück in die Stadt, wo ich übrigens vom Pastor der lokalen Kirche gehostet werde und so wohne ich auch gleich in der Kirche selbst. Den Kontakt hatte mein vorheriger Host von Whitehorse hergestellt. Da die Kirche aber nur 6 Mitglieder hat, arbeitet Chad (der Pastor) nebenbei noch im Supermarkt - als Regal-Auffüller. Trotzdem ist er absolut glücklich, dass er überhaupt an einem so tollen Ort leben kann.




Datum der Etappe: 05.07.2014            Bericht Publiziert (MEZ): 07.07.2014 06:12

-->

©Webdesign by Manuel Meier