Fahrradtaschen

Etwas vom wichtigsten ist, dass man ein praktisches System zum Gepäckstransport hat. Es gibt da alle möglichen Ansätze, die von Anhängern bis zu Rucksäcken reichen. Für meine Tour war der Fall allerdings relativ schnell klar: Gepäckstaschen an Vorder- und Hinterrad und eine Drybag auf dem Gepäcksträger. Damit kommt man auf ein Stauvolumen von 100-130l.

Für die Taschen gibt es vor allem eine Bedingung: Sie müssen absolut wasserdicht sein und zwar ohne zusätzliche Regenschutz-Überzieher. Damit landet man fast zwangsläufig bei den beiden Herstellern Ortlieb und Vaude - welcher von beiden bleibt eine Philosophiefrage. Ich entschied mich schlussendlich für die Vaude Aqua - Produktepalette vor allem dank dem etwas grösseren Volumen im Vergleich zu den Alternativen von Ortlieb.

Hinterrad: 2x Vaude Aqua Back Plus (zus. 52l)
Vorderrad: 2x Vaude Aqua Pro Front (zus 30l) od. Vaude Aqua Pro Back (zus. 50l)
Gepäcksträger: Drybag für Zelt (ca. 30l)

©Webdesign by Manuel Meier